Corporate Finance

Typischerweise stellt die Finanzierung den nachgelagerten Teil eines gesamten, komplexen M&A – Projektes dar.

Ausgangssituation

Durch die Handlungsspielraum einschränkenden Kreditvergabebestimmungen bei Kreditinstituten (u.a. durch Basel II) wird es gerade für den Mittelstand immer schwieriger, die notwendigen Finanzmittel für geplante Erst- oder Erweiterungsinvestitionen zu erhalten.

M&A

Ein Ausweg aus diesem Dilemma besteht darin, einen Finanzinvestor in Form einer Beteiligungsgesellschaft oder eines privaten Investors zu finden. Doch hier erscheint für das suchende Unternehmen bereits eine weitere Hürde, da die notwendigen Kontakte zu den oben genannten Investoren in den meisten Fällen nicht vorhanden sind.

Genau hier greift die TMC-Dienstleistung "Private Equity" an, da wir nahezu alle Geschäftsführer bzw. Gesellschafter an marktaktiven und namhaften Beteiligungsgesellschaften persönlich kennen und seit über zwanzig Jahren ein Netzwerk zu Unternehmerpersönlichkeiten (im Sinne von privaten Investoren) pflegen.

Natürlich ist das Engagement der Finanzinvestoren sehr stark von der jeweiligen konjunkturellen Lage abhängig. Der Geschäftsklima-Index GPEB (German Private Equity Barometer) wird vierteljährlich durch Befragungen der KfW und dem BUNDESVERBAND DEUTSCHER KAPITALBETEILIGUNGSGESELLSCHAFTEN (BVK) erhoben.


Vorgehensweise

Wir unterteilen ein Private Equity-Projekt generell in folgende mögliche Phasen:
Projektphase Beschreibung
1.
Initialisierung des Projektes durch einen Workshop gemeinsam mit dem Management zur Festlegung der Projektziele, des Projektinhalts und der Projektzeitdauer
2.
Erstellung einer dem Projektinhalt angepassten "Long-List" der möglichen Investoren
3.
Absprache der "Long-List" mit dem Management des Mandanten
4.
Ansprache der identifizierten möglichen Investoren
5.
Telefonische und persönliche Kontaktaufnahme der potentiellen Investoren
6.
Erstellung einer "Short-List" der interessierten Investoren
7.
Gemeinsame Prioritätsbildung (A-, B-, C-Analyse) mit dem Management
8.
Gemeinsame Vorstellung des Projektes bei den Investoren

Es wurde bei dieser Vorgehensweise vorausgesetzt, dass ein professioneller Geschäftsplan und eine präsentierbare Management-Summary vorliegen. Bei Bedarf steht jedoch ein erfahrenes TMC-Team zur Verfügung, das die notwendigen Unterlagen erstellt.


Beispiel(e)

Ein seit Jahren etabliertes IT-Unternehmen hat gemeinsam mit einer deutschen Universität ein "bahnbrechendes" Produkt entwickelt. Um dieses Produkt nun vermarkten zu können, werden Erweiterungsinvestitionen in Höhe von ca. EUR 2 Mio. benötigt.

Ein Unternehmen im Bereich Konsumgüterhandel plant, seine bisherigen Aktivitäten außerhalb Deutschlands massiv durch verkaufstechnische Maßnahmen zu intensivieren und benötigt - über die nächsten 3 Jahre verteilt - ein Kapital in einer Höhe von ca. EUR 20 Mio.

Referenzen

Projekttitel Branche Finanzierungszielsetzung Investitionsvorhaben
"Leasing" Finanzdienstleister Horizontale Erweiterung der Dienstleistungspalette um Leasingangebote Übernahme einer mittelständischen Leasinggesellschaft
"Übersee" Automobiler Kleinserienhersteller Aufbau Vertrieb in den USA und GB Investition in Werkzeuge für Rechtslenker, Zulassungsverfahren sowie Händleraufbau in USA und GB
"Infusion" Medizintechnik Markteinführung einer weiteren Produktsparte Entwicklung eines genehmigungsreifen Prototyps, sowie Produktionskapazitäten und Markteinführung
"Increase" Leasinggesellschaft Anorganisches Wachstum für den Zugang zu günstigeren Refinanzierungsquellen Übernahme weiterer mittelständischer Gesellschaften im Mobilienleasing
"Fenster" Fensterbau (Tschechien) Management-Buy-In Finanzierung sowohl der Gesellschafteranteile sowie notwendiger Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen
"Medicus" Pharmaindustrie Suche nach einem Co-Investor Ausweitung der internationalen Aktivitäten
"Sale and Lease Back" Chemieunternehmen Finanzierungsvolumen von über > € 20 Mio. Verkauf von Betriebsgrundstücken verbunden mit einem langfristigen Leasingvertrag
"Pegasus" Chemiebranche Strukturierung der konzerninternen Finanzierungsquellen Kauf einer Bank in Europa